Was liegt an?!

Im Moment gibt es mehrere Dinge, die mich umtreiben.

 

Über meine Oma Lindenschmidt komme ich nach Recke. Die Lindenschmidts verschwinden momentan aus Recke, ohne einen Hinweis auf weitere Orte.

 

Anna Maria Brachmann heiratete 1761 in Borghorst Joes Bernard Strickmann. Sie ist aber nicht dort, sondern in Coesfeld geboren.

Momentan sondiere ich dort die Kirchenbücher von St. Jakobi dem Älteren. Ich habe schon eine Menge gefunden, dort aber immer noch keinen Abschluß.

 

Anna Catharina Todt/Dodt/Doet hat mich lange aufgehalten. Nunmehr ist klar, sie kam aus Schöppingen an der Grenze zu Heek. Diese Linie verfolge ich demnächst zurück.

 

Mal schauen, ob das Stadtarchiv Münster noch Unterlagen über die Strickmänner hat.

 

 

Theodor Strickmann und Elisabeth Rolff lebten in Freckenhorst. Zumindest er ist dort nicht geboren. Wo er herkommt, ist noch zu klären.

 

Christian Strickmann aus Sendenhorst, später in Warendorf, geboren im 17.Jahrhundert. Auch seine Geburt habe ich noch nicht.

 

Die Höfeakten aus dem Stift Nottuln sind noch in Bezug auf Splaning und Rötgerman zu sichten.

 

 

Die Strickmänner in Darfeld, Emsdetten und Freckenhorst habe ich nunmehr fest eingebunden. Hier ist die Linie klar. Harsewinkel, Herzebrock und Münster deuten auch eine Verbindung an, die ist aber noch nicht fest.

 

Insbesondere Herzebrock ist sehr interessant. Hier gibt es einen alten Erbenhof Strickmann. Die Kirchenbücher gehen weit zurück und das Benediktinerinnenkloster hat den Hof auch noch um 1650 gekauft. Mal sehen, wohin das führt.

 

Die Arbeit geht nicht aus, wird eher mehr!